Design is thinking
made visual.

Seine ersten Berührungen mit Design erfolgte bei USM mit Fritz Haller und Paul Schärer. Entwicklung eines Stahlbausystems (USM Mini) aus 1.5 mm Stahlblech. Als Leiter des technischen Büros bei USM in Münsingen war er ebenfalls verantwortlich für alle späteren Entwicklungen wie USM Midi Stahlbausystem und das Büromöbelsystem. Diese Aufgaben führten bei Biesenkamp zu der Erkenntnis des erweiterten Designbegriffs.

Als selbständiger Designer gründete er mit Werner Abt die Firma Atelier Alinea und entwarf die Kollektion. Der Unitisch aus dieser Kollektion wurde sehr bekannt und weltweit in den einschlägigen Fachpressen publiziert. Es folgten Berufungen als Gastdozent an der Schule für Gestaltung in Basel. Entwicklung des Bürosystems Concept für Alias. Entwicklung des Bürosystems Push Inn für Pallucco. Die Gründung der eigenen Firma daskonzept in Thun ermöglichte die Umsetzung des erweiterten Designbegriffs nicht nur in der Kollektion designarchiv, sondern auch mit der Entwicklung neuer Gesellschaftsformen der zukünftigen Büroarbeit. Daskonzept group vermarktet diese Ideen.

Contact

Design is thinking made visual.